Überspringen zu Hauptinhalt

Zi-Praxis-Panel 2020

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das ZI- ruft wieder zur Beteiligung der Erstellung der statistischen Zahlen 2019 auf. Sie haben den Abgabetermin auf den 30.04.2021 verlängert.  Es ist viel Arbeit, aber es ist sinnvoll  für politische Diskussionen und unsere Forderungen.

Im Anhang sende ich Ihnen die Informationen  des ZIs sowie den Honorabericht 2/2019 der KBV.

Hier eine kurze Zusammenfassung der KBV 2019:    

BESONDERHEITEN IN DEN FACHGRUPPEN

Im Vergleich zum Vorjahresquartal sind im Bundesdurchschnitt die größten Zuwächse des Honorarumsatzes je Arzt für ärztliche Psychotherapeuten (+10,2 Prozent), psychologische Psychotherapeuten (+8,1), Fachärzte für Humangenetik (+8,1 Prozent), Fachärzte für Innere Medizin mit Schwerpunkt Hämatologie/Onkologie (+5,6 Prozent) und Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie und-psychotherapie (+4,9 Prozent) zu beobachten. Rückgänge des durchschnittlichen Honorarumsatzes je Arzt sind für Fachärzte für Augenheilkunde (-4,9 Prozent), Fachärzte für Innere Medizin mit Schwerpunkt Endokrinologie (-4,1 Prozent), Fachärzte für Orthopädie (-1,8 Prozent) und Fachärzte für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie ›(-1,7 Prozent) zu verzeichnen. GESAMTVERGÜTUNG STEIGT UM 2,9 PROZENT Die Gesamtvergütungen aller KVen sind gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 283,2 Millionen Euro (+2,9 Prozent) gestiegen. Hierbei ist die morbiditätsbedingte Gesamtvergütung (MGV) um 2,1 Prozent sowie die Gesamtvergütung außerhalb der MGV (aMGV) um 4,4 Prozent gestiegen.

Die Tabellen des KBV Honorarberichts für  die Ärztliche Psychotherapie / FÄ für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie finden Sie zum Nachlesen auf S.65-66 PP-KJP S67-68

Liebe Grüße

Ihre

Hildgund Berneburg  und  Harald Tegtmeyer – Metzdorf

An den Anfang scrollen